VideoNotion Blog

Video Experience – das neue Content-Credo

Jeden Tag werden Abermillionen Videos im Web angeschaut. Cisco schätzt, dass 2019 etwa 80 Prozent des gesamten privaten Internet-Traffic durch Bewegtbilder entsteht. Doch die Spreu trennt sich nur schwer vom Weizen. Das Marketing merkt zunehmend, dass der Usernutzen der Videos steigen muss, um sich von der Masse abzusetzen und ihren Return on Invest auf eine neue Ebene zu hieven. Einfach Videos zu produzieren, ist nicht mehr genug. Zukünftig werden die Spots Erfolg haben, die eine erweitere User Experience ermöglichen. Die Videos müssen es schaffen, den Betrachter zur Marke hinzuziehen und ihn an sie zu binden.

Weiterlesen …


Catrice kommuniziert mit interaktivem Video

Die Markenkommunikation braucht Emotionen. Mit Bewegtbilder erreichen Unternehmen dies in besonders einfacher Form. Die Cosnova GmbH hat nun als einer der ersten Kosmetikunternehmen in Deutschland ein interaktives Video für seine Marke Catrice produziert und auf der Website veröffentlicht.

Weiterlesen …


Enterprise Video Security von VideoNotion

Zu den größten Risiken für die eigene IT-Infrastruktur gehören Cyber-Angriffe und eine mangelnde Gewährleistung der Security. Das gaben mehr als zwei Drittel Prozent der Befragten im Rahmen einer Studie von COMPUTERWOCHE und CIO in Kooperation mit Cisco und dem Security-Fachverband (ISC) an. Dahinter folgen die Nachlässigkeit der eigenen Mitarbeiter mit 64 Prozent und Industriespionage mit 52 Prozent. Das Thema Sicherheit betrifft auch die immer verbreitetere Verwendung von Video-Content. Doch Videos sind komplex, weshalb es eine „Enterprise Video Security“ (EVS) braucht.

Weiterlesen …


Erfolg steigern, Kosten senken

Gerade für Marken ist es von fundamentaler Bedeutung, die Kommunikation mit den Kunden aktiv zu halten. Das Video rückt dafür immer mehr in den Fokus von Brands, für die die klassischen Kommunikationskanäle ineffizienter werden. Mit einer modernen Enterprise Video Plattform (EVP) können Unternehmen die aktuellen Herausforderungen des Kommunikations-Gaps meistern. Vor einer Einführung sollte eine EVP geprüft werden, ob aktuelle sowie zukünftige Trends und Kommunikationserfordernisse, wie etwa Personalisierung, mit dem System abgebildet werden können und der immer bedeutend werdende Bereich der Datensicherheit gewährleistet ist. Daneben sind weitere Merkmale wichtig.

Weiterlesen …


Forum DID Konferenz "New Learning 2020"

Die Digitalisierung birgt auch für die Betriebliche Bildung enorme Chancen, den gestiegenen Qualifizierungsbedarf schnell und effizient zu decken. So ergab etwa die Weiterbildungsstudie von TNS Infratest in Auftrag der Studiengemeinschaft Darmstadt, dass Dreiviertel der 300 befragten Personaler von einem steigenden Weiterbildungsbedarf in den nächsten Jahren ausgehen. Um die Potenziale voll zu nutzen, ist innovatives, disruptives Denken bei den Learning Professionals entscheidend. Denn die Parameter haben sich verändert. So verlieren Lernmedien an Akzeptanz, wenn Erfolgskriterien der Digitalisierung nicht konsequent und systematisch berücksichtigt werden. Zeitgemäße digitale Medien sind daher mobil, ubiquitär, individual, kollaborativ und entkoppelt von Zeit und Ort. Arbeitsplatznahes sowie informelles, selbstorganisiertes Lernen in sozialen Netzwerken komplettiert den bisherigen Methodenkoffer der Bildungsverantwortlichen in modernen Unternehmen. Die Grenzen zwischen Arbeiten und Lernen verschwinden dabei immer mehr.

Weiterlesen …


Digital Workplace - der Arbeitsplatz der Zukunft

Eine zentrale Rolle bei der digitalen Transformation spielt die Digitalisierung des Arbeitsplatzes. Der so genannte Digital Workplace (digitale Arbeitsplatz) rückt dabei in den Mittelpunkt der digitalen Transformation. Durch die Bereitstellung einer zentralen Arbeitsplattform sollen die vernetzte Zusammenarbeit, effiziente Arbeitsweisen im Unternehmen sowie die Kommunikation und Zusammenarbeit mit Kunden, Lieferanten und Partnern gefördert werden.

Weiterlesen …


Enterprise Video Plattform: Auf Sicherheit achten und Kosten sparen

Videos sind aus der Kommunikation und der Wissensvermittlung kaum noch wegzudenken. Aufgrund von Menge und der zunehmenden Verknüpfung mit anderen Medien, nutzen immer mehr Unternehmen Video-Plattformen, um Bewegtbilder zu managen. Nicht selten tritt dabei ein immer wichtiger werdender Faktor in den Hintergrund: die Sicherheit. Denn Videos werden über den Web-Browser abgespielt, in Webseiten eingebunden und auf unterschiedlichen Endgeräten gestreamt.

Weiterlesen …


Enterprise Video Management: Sicherheit ist bestimmender Faktor

Das Problembewusstsein ist vorhanden, doch in der Umsetzung von Sicherheitsbestimmungen ist die deutsche Wirtschaft noch weit zurück. Im kommenden Jahr etwa tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU in Kraft. Das verändert die Ansprüche beim Umgang mit personenbezogenen Daten. Vor allem durch die zunehmende direkte Kommunikation mit dem Kunden oder die Bereitstellung von individualisiertem Content entstehen neue Anforderungen an die IT-Infrastruktur. Die Enterprise Video Plattform von VideoNotion setzt hier neue Maßstäbe.

Weiterlesen …


Video-Personalisierung: jedem sein Video – Save the Date!

Personalisierung und Individualisierung sind aktuelle Topptrends in Marketing und Vertrieb. Vor allem im Bereich Video entstehen hier aber noch erhebliche Kosten. Das Video-Management-System, von VideoNotion vereinfacht die Personalisierung und Individualisierung drastisch und reduziert die Kosten auf ein Minimum.

Weiterlesen …


Video Management Plattform: volle Leistung, wenig Kosten

„Bei jeder technischen Revolution sinken die Kosten um das Fünf- bis Zehnfache.“ Diese Aussage klingt etwas pauschal, doch die Realität hat es schon vielfach bestätigt. Denn Innovationen führen nicht selten dazu, dass Prozesse vereinfacht und Entwicklungen günstiger sind. Im ganz besonderen Maße trifft dies auf die Enterprise Video Plattform zu. Die Experten von VideoNotion haben mit ihr ein in Bezug auf den Funktionsumfang und das Sicherheitskonzept einzigartiges Ökosystem für digitalen Content geschaffen – mit bis zu 80 Prozent geringeren Kosten.

Weiterlesen …